Gutachten  falsch Video YouTube 23.01.2015  Der 6-jährige Sohn Kathrin Schnitzers lebt seit zwei Jahren in einem Kinderheim. Der Umgang der Kindeseltern mit dem Kind wurde gar nicht beobachtet.
Falsche Gutachten Video 3 Sat 16.04.2015 Andrea Kuwalesky lässt man bewusst in eine Gutachterfalle tappen. Das Wohl ihrer Kinder sei gefährdet, weil sie ihre Kinder zu sehr liebt und die Kinder sie zu sehr lieben. Das soll krank sein. Sie kommen ins Heim. Der 10 Monate anhaltende Protest der Kinder brachte ihnen schlieslich wieder die Ftreiheit. Der pensionierte Richter Elmar Bergmann: Mehr als die Hälfte der familienpsychologischen Gutachten sind unbrauchbar. Ralf Witte saß fünfeinhalb Jahre im Gefängnis wegen eines falschen Gutachtens.
Falsche Gutachten Video ZDF 08.09.2015 Ein Psycholge stellt der Mutter fragen und behauptet, es sei alles gelogen. Daraufhin nimmt das Jugendamt der Mutter das Baby weg. Es muss in eine Pflegefamilie. Nach 1 1/2 Jahren stellt das Oberlandesgericht fest, der Gutachter habe keinen Qualifikation. Vor 1 1/2 Jahren nahm das Jugendamt der Mutter die drei Kinder weg. Sie verhindere den Kontakt zum Vater, einem wegen Vergwaltigung verurteilten Alkoholiker. Der Gutachter ließ die Mutter einen Tintenkleckstest machen. 75 % aller Familiengutachten sind stark mangelbehaftet. Der Steuerzahler zahlte für ein Gutachten, das so mangelhaft war, das es das Gericht nicht berücksichtigte, 13000 Euro.
 GWG Gutachten (Gesellschaft wissenschaftlicher Gerichts- und Rechtspsychologie), erstellt für die Landgerichte im Bereich des Oberlandesgericht  München bis zu 90 % der Gutachten. Betroffenen Eltern - die nur noch staunen, über das, was sie dort über sich selbst erfahren müssen, das nur wenig mit der Realität zu tun hat. Prof. Dr. Wolfgang Klenner, Grandseigneur der Psychologie in Deutschland, kritisierte die mangelnde Wissenschaftlichkeit der GWG-Gutachten. Dr. Leitner: „Seither wurden in einzelnen GWG-Gutachten zwar manche Kritikpunkte ansatzweise berücksichtigt, die Qualität dieser Gutachten ist aber insgesamt noch lange nicht zufriedenstellend.“
In der Gutachterfalle Video Südwestfernsehen 09.12.2015 Ilona Haselbauer hat angeblich jemand im Spuermarkt mit einem Einkaufswagen angefahren. Zeugen gibt es nicht. Sie verbringt 7 Jahre in der Psychiatrie. Wegen “querulatorischer Persönlichkeitsstörung” und “wahnhafter Züge”. Eberhart Herrmann, erfolgreicher Teppichhändler, entkommt dem “etablierten Einsperrsystem Psychiatrie” in die Schweiz, einem Gutachten des Prof. Möller, Leiter einer psychiatrischen Universitätsklinik, das ihn geisteskrank erklärt hatte. Auftraggeberin war Herrmannns Frau. Bianka Perez kämpft für ihren Bruder Michael, der jemandem ein blaues Auge geschlagen hat und nun schon über 7 Jahre weggesperrt ist. Hans Simmerl, Chefarzt der Bezirksklinik Mainkofen sagt: Sich für den Menschen, den man begutachtet, interessieren und an die wissenschaftlich vorgegebenen Kriterien halten. Er hielt Gustl Mollath nicht für verrückt und gefährlich und brachte die Wende in diesem Fall. Viele Gutachter sind anders als Hans Simmerl. Richterin Helga Diedenhofen stellt kritische Fragen an die “Sachverständigen”. Viele  Richter tun das nicht, machen den Gutachter zum Richter. Und dann ist schnell ein Leben zerstört. Nico, 32, aus Neuwied: Jahr für Jahr winkte der Richter die Stellungnahmen der Gutachter durch. Als er in Rente ging, hatte er Erbarmen. In der Klinik wurde Nico kontaktscheu. Als Zweijähriger war er in eine Pfelgefamilie gekommen. Mit 13 fesselt er Kinder, ohne sie zu verletzen. Seine Pflegmutter stimmt zu, das Nico für kurze Zeit in die Jugendpsychiatrie kommt. Es werden 4 Jahre. Als Voljähriger anschließend in die Forensik für weitere 10 Jahre. Pflegemutter: Immer wieder die niederschmetternde Nachricht, es geht weiter. Diese Machtlosigkeit mache einen wütend. Nico: “Sie sind psychisch krank, ihre Argumente werden vom Richter nicht zugelassen.” Es sei Kerkerhaft wie in früheren Zeiten. Die absolute Isolation bricht dich. Es gibt nur zwei Möglichkeiten: ins Ausland gehen oder sich umbringen. Der 32-jährige Björn hat die letzten 14 Jahre in derselben Klinik verbracht wie Biankas Bruder. Seine Haftstrafe wären 3 Jahre gewesen. Auch Harald B. - versuchter Mord, Dutzende kleine Delikte - wollen die Gutachter einfach nicht gehen lassen. “Ich bin jetzt seit 24 Jahren weggesperrt. Ich hatte damals Therapie gemacht. Wenn ich es gewusst hätte, wäre ich in den Knast gegangen ohne Therapie.” Paragraph 63: Straftäter die schuldunfähig sind, werden in eine psychiatrische Klinik eingeliefert. Gert Postel, Postbote, bewarb sich als Gutachter in einer psychiatrischen Klinik. Aus 40 Fachärzten wird er ausgewählt. Man muss nichts wissen. Man muss Sprachakrobatik betreiben können. Psychiatrie ist keine Wissenschaft. Der Chefarzt konnte einen Postboten nicht von einem Oberarzt unterscheiden. Das Oberlandesgericht Koblenz sieht nun bei beim Gutachten für Biankas Bruder Michael erhebliche Mängel, weist es zurück. Das Gutachten entspräche nicht den Mindestanforderungen. Hoffnungsschimmer!